Datenblatt REMANIT-4435 / Werkstoff-Nr. 1.4435

REMANIT-4435 gehört zur Gruppe der austenitischen Stähle

Werkstoff-Nr.:

1.4435 nach EN 10 088-3 / DIN 17 440 aktuelle Ausgabe

Kurzname:

X2CrNiMo18-14-3

Werkstoffeigenschaften / Verarbeitung:

Kaltumformungen sind bei Werkstoff 1.4435 sehr gut möglich. Die gegenüber unlegierten Stählen erheblich stärkere Kaltverfestigung verlangt jedoch entsprechend höhere Umformkräfte. Im allgemeinen sollten für die Kalt- und Warmumformung sowie die evtl. Wärmenachbehandlung die Regeln des AD-Merkblattes HP 7/3 beachtet werden. Danach ist eine Wärmenachbehandlung nicht erforderlich bei:

a) Kaltumformungsgrad < 15 %

b) Warmumformung im abgeschreckten Zustand mit einer Endtemperatur > 750°C und nachfolgender schneller Abkühlung

c) Warmumformung über 1000°C (bis max. 1150°C) mit Endtemperatur > 750°C (schnelle Abkühlung) im nicht abgeschreckten Zustand oder im geschweissten Zustand.

Die bei einer Warmumformung oder beim Schweissen entstehenden Anlauffarben oder Zunderbildungen beeinträchtigen die Korrosionsbeständigkeit. Sie müssen durch Beizen (z.B. Beizpasten) bzw. Schleifen oder Sandstrahlen (eisenfrei) entfernt werden. Die spanende Bearbeitung muss wegen der Neigung zur Kaltverfestigung und wegen der schlechten Wärmeleitfähigkeit mit Werkzeugen aus hochwertigem Schnellarbeitsstahl (gute Kühlung erforderlich) oder besser noch mit Hartmetallwerkzeugen vorgenommen werden. Der Werkstoff 4435 ist polierfähig

Lieferformen:

Vorblöcke, Knüppel, Röhrenvormaterial, Stabstahl, Sonderprofile, Walzdraht, gezogener Draht

Chemische Zusammensetzung von Werkstoff-Nr. 1.4435

Richtwerte in %

C CrMoNiN
max. 0.03 17.00 - 19.002.50 - 3.0012.50 - 15.00max. 0.11

pdf-Download: Alle weiteren Angaben des austenitischen Stahls REMANIT-4435 / Werkstoff-Nr. 1.4435 entnehmen Sie bitte dem pdf-Werkstoffdatenblatt, welches Sie unter Rubrik "Download Datenblatt" auf dieser Seite herunterladen können. Für zusätzliche Auskünfte stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Allgemeiner Hinweis: Angaben über die Beschaffenheit oder Verwendbarkeit von Materialien bzw. Erzeugnissen dienen der Beschreibung. Zusagen in Bezug auf das Vorhandensein bestimmter Eigenschaften oder einen bestimmten Verwendungszweck bedürfen stets besonderer schriftlicher Vereinbarung.